Ab 2007 gelten E-Mails als Geschäftsbriefe

 - 

Seit dem 1.1.2007 gibt es neue Vorschriften darüber, welche Angaben in Geschäftsbriefen enthalten sein müssen. Was nicht jeder weiß: Diese Regeln gelten auch für geschäftliche E-Mails!

Diese Informationen müssen in geschäftlichen Briefen genannt werden:

  • Firmenname;
  • ggf. Rechtsformzusatz (e. K., OHG, KG usw.);
  • komplette Anschrift des Betriebs (Straße und Ort);
  • ggf. Registergericht und Registernummer;
  • Namen der Geschäftsführer.

Zu den geschäftlichen Briefen gehören neben Briefen und E-Mails auch Telefaxe, Geschäftsrundschreiben, Lieferscheine, Bestellscheine und Preislisten. Keine geschäftlichen Briefe sind z.B. Anzeigen und Postwurfsendungen.

URL:
https://www.steuertipps.de/beruf-job/einnahmen-lohn-gehalt/ab-2007-gelten-e-mails-als-geschaeftsbriefe