Firmenwagen-Versteuerung korrigieren mit der Steuer-Spar-Erklärung

 - 

Bekommen Sie von Ihrem Arbeitgeber einen Firmenwagen gestellt? Dann können Sie mit der Steuer-Spar-Erklärung 2010 die Versteuerung des geldwerten Vorteils überprüfen und korrigieren.

Nutzen Sie Ihren Firmenwagen auch für Privatfahrten, muss der Arbeitgeber den geldwerten Vorteil versteuern. Dieser geldwerte Vorteil ist gut versteckt in Ihrem Bruttoarbeitslohn enthalten. Es lohnt sich, hier noch einmal nachzurechnen, zumal dies mit der Steuer-Spar-Erklärung 2010 ganz einfach ist.


Erfassung Lohnsteuerbescheinigung
Steuer-Spar-Erklärung 2010
(zum Vergößern anklicken)



Korrektur Versteuerung Firmenwagen
Steuer-Spar-Erklärung 2010
(zum Vergößern anklicken)

In der Regel versteuert Ihr Arbeitgeber den geldwerten Vorteil nach der pauschalen 1-Prozent-Methode. Mit diesem pauschalen Ansatz wird oft zu viel versteuert, insbesondere dann, wenn das Fahrzeug wenig privat genutzt wird.

Alternative: Sie berechnen den geldwerten Vorteil anhand der Nachweismethode. Dazu müssen Sie ein Fahrtenbuch führen. Die laufenden Kosten des Fahrzeugs lassen Sie sich vom Arbeitgeber bescheinigen. In der Steuer-Spar-Erklärung 2010 können Sie Ihren Fall dann einfach überprüfen und den Bruttoabeitslohn korrigieren.

Aktivieren Sie dazu bei der Erfassung Ihrer Lohnsteuerbescheinigung unten den Haken »Dienst- oder Firmenwagen: Korrektur Versteuerung«. In der darunter liegenden Tabelle können Sie nun mehrere Firmenwagen erfassen und die Versteuerung überprüfen. Kommt die Steuer-Spar-Erklärung zum Ergebnis, dass die Nachweismethode günstiger ist, wird der Bruttoarbeitslohn automatisch gekürzt. Sie müssen nichts weiter beachten. Reichen Sie aber beim Finanzamt die vom Programm erstellte Anlage »Firmenwagen« ein. Dann bleibt garantiert keine Frage mehr offen.

Weitere News zum Thema
  • [] Zuschläge für Bereitschaftsdienste, die außerhalb der regulären Arbeitszeit geleistet und separat vergütet werden, sind steuerfrei. Die Steuerfreiheit bemisst sich dabei nach dem Arbeitslohn für die reguläre Arbeitszeit und nicht nach dem Entgelt für mehr

  • [] Die Gastronomie sucht händeringend vor allem Servicekräfte, aber auch in vielen anderen Branchen werden Mitarbeiter gesucht – und so stehen die Chancen für einen Job in den Sommerferien oder Semesterferien zurzeit gar nicht schlecht. Was sagen Finanzamt mehr

  • [] Überlässt der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer ein betriebliches Elektro-Fahrrad zur privaten Nutzung, fallen hierfür keine Steuern und Sozialabgaben an. Voraussetzung: Die Nutzungsüberlassung erfolgt zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn. Das mehr

Weitere News zum Thema