Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen

Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen
schließen schließen

Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen

Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • Print Gedruckte Broschüre (Bestellung nur online möglich)
  • PDF PDF-Dateien, 73 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 73 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 9,99
Variante auswählen
Variante auswählen

Über das Produkt

Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen

Mit der 25 %igen Abgeltungsteuer ist grundsätzlich die Einkommensteuer auf Ihre Kapitaleinkünfte abgegolten und Sie müssen dazu keine Angaben mehr in Ihrer Einkommensteuererklärung machen. Die Bank wickelt die Steuererhebung in den meisten Fällen von sich aus ab, ohne dass Sie als Kapitalanleger selbst tätig werden müssen. Ziel: Die Steuer soll einfach und gleichmäßig erhoben werden.

Soweit die Theorie: Tatsächlich gibt es jedoch zahlreiche Gründe, weiterhin eine Anlage KAP beim Finanzamt einzureichen, etwa , um einen überhöhten Abzug von Abgeltungsteuer (Kapitalertragsteuer) zu korrigieren. Erzielen Sie Kapitalerträge, auf die keine Abgeltungsteuer an der Quelle einbehalten wird, sind Sie zur Abgabe der Anlage KAP verpflichtet. Das gilt z. B., wenn Sie Wertpapiere bei einer ausländischen Depotbank verwalten oder Auslandskonten besitzen.

Wir erläutern Ihnen,

  • welche Einkünfte weiterhin mit dem persönlichen Steuersatz belegt sind,

  • wie das System der Abgeltungsteuer formuliert. Hier erfahren Sie alles Wichtige beispielsweise zum Steuerabzug, dem Freistellungsauftrag, der Kirchensteuer und dem Verlustabzug,

  • wann die Anlage KAP abgegeben werden sollte und wann Sie Pflicht ist,

  • und wir unterstützen Sie mit nützlichen Hinweisen beim Ausfüllen der Steuerformulare.

Neben der Frage, wann die Abgeltungsteuer greift und wie sie funktioniert, ist für die einzelnen Kapitalanlagen wichtig, wie sie besteuert werden. Die Antwort hierauf finden Sie in unserem ABC der Kapitalanlagen . Jede Kapitalanlage hat ihre Besonderheiten. Zwei Beispiele:

  • Bei Aktien sind zwar - wie bei den übrigen Kapitalanlagen auch - keine Werbungskosten abziehbar. Dennoch gibt es einige Positionen, die den Veräußerungsgewinn und damit die Steuer mindern, beispielsweise Gebühren für die Vermögensverwaltung.

  • Bei Lebensversicherungen richtet sich die Steuer u. a. nach der Vertragslaufzeit, dem Anteil des Todesfallschutzes an der Beitragssumme und dem Lebensalter des Versicherten bei Fälligkeit der Versicherungssumme.

Diese Broschüre erhalten Sie in gedruckter Form oder als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Besteuerung von Kapitaleinkünften
    • 1.1 Besteuerung zum persönlichen Steuersatz
    • 1.2 Abzug von Abgeltungsteuer
  • 2. Das System der Abgeltungsteuer
    • 2.1 Steuerabzug an der Quelle
    • 2.2 Kein Steuerabzug an der Quelle
    • 2.3 Der Sparer-Pauschbetrag
    • 2.4 Der Freistellungsauftrag
      • 2.4.1 So funktioniert er
      • 2.4.2 Freistellung gemeinsamer Konten
    • 2.5 Die Nichtveranlagungs-Bescheinigung
    • 2.6 Werbungskosten grundsätzlich nicht mehr abziehbar
    • 2.7 Berechnung der Abgeltungsteuer
    • 2.8 Die Berücksichtigung von Kirchensteuer
    • 2.9 Verlustverrechnung
      • 2.9.1 Verlustverrechnung während des Jahres
      • 2.9.2 Verlustverrechnung zwischen verschiedenen Banken
      • 2.9.3 Spekulationsverluste
      • 2.9.4 Verluste aus anderen Einkunftsarten
    • 2.10 Kein Altersentlastungsbetrag bei der Abgeltungsteuer
    • 2.11 Schenkung und Erbschaft von Depotwerten
      • 2.11.1 Schenkung
      • 2.11.2 Erbschaft
    • 2.12 Ausländische Quellensteuer
      • 2.12.1 Anrechenbare Quellensteuer
      • 2.12.2 Fiktive Quellensteuer
    • 2.13 Kontenabruf
    • 2.14 Auslandskonten
      • 2.14.1 Mitteilungen nach der EU-Zinsrichtlinie
      • 2.14.2 So vermeiden Sie die EU-Zinssteuer
  • 3. Kapitalerträge in der Steuererklärung
    • 3.1 Wann die Anlage KAP Pflicht ist
      • 3.1.1 Es wurde keine Abgeltungsteuer auf die Kapitaleinkünfte erhoben
      • 3.1.2 Die Kapitalerträge werden individuell versteuert
      • 3.1.3 Sie beantragen Sozialleistungen
      • 3.1.4 Eine steuerbegünstigte Lebensversicherung wurde ausbezahlt
      • 3.1.5 Kirchensteuerkorrekturen
    • 3.2 Freiwillige Abgabe der Anlage KAP
      • 3.2.1 Geringer persönlicher Steuersatz
      • 3.2.2 Freistellungsaufträge sind ungünstig verteilt
      • 3.2.3 Depotübertragung
      • 3.2.4 Sie möchten Verluste verrechnen
      • 3.2.5 Nutzung des Altersentlastungsbetrages
    • 3.3 Anlage KAP: Ausfüllhilfe
    • 3.4 Anlage AUS: Ausfüllhilfe
  • 4. Das ABC der Kapitalanlagen
    • 4.1 Aktien
      • 4.1.1 Ermittlung des Kapitalertrags
      • 4.1.2 Berücksichtigung von Kaufspesen und Verwaltergebühren
      • 4.1.3 Die Berechnung des Veräußerungserlöses
      • 4.1.4 Sonderfälle
      • 4.1.5 Sonstige Bezüge aus Aktien (z. B. Hapimag-Wohnrechte)
    • 4.2 Anleihen
      • 4.2.1 Stückzinsen
      • 4.2.2 Zerobonds
    • 4.3 Bausparverträge
    • 4.4 Entschädigungen / Schadenersatz
    • 4.5 Offene Immobilienfonds
    • 4.6 Investmentfonds
    • 4.7 Lebensversicherungen
    • 4.8 Optionsscheine
    • 4.9 Rentenversicherungen
    • 4.10 Stille Beteiligungen
    • 4.11 Thesaurierende Auslandsfonds
    • 4.12 Vermögenswirksame Leistungen
    • 4.13 Zertifikate
      • 4.13.1 Discount- und Bonus-Zertifikate
      • 4.13.2 Gold-Zertifikate
      • 4.13.3 ADR / GDR / IDR

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

OK. Bracht Licht ins Dunkel. Werde ich bei der nächsten Steuererklärung brauchen, um zu verstehen, was die Bank mir bescheinigt hat

1 2 3 4 5

Wolfgang Rackebrandt
am

Gute und informative Anleitungen, um sein Kapital richtig anzulegen.

1 2 3 4 5

Fritz Probst
am

Das Produkt ist, wie alle Produkte der Arbeitsgemeinschaft, sehr datailliert, klar und verständlich geschrieben. Ich kann Ihre Produkte uneingeschränkt weiterempfehlen.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

hat mir sehr geholfen bei der Abwicklung von Kapitalerträ-gen.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Positiv: Die Dokumentation ist recht umfassend und beinhaltet mehr oder weniger alle relevanten Themen. Negativ: Die Besteuerung von Investmentfonds, speziell ausländischen thesaurierenden Fonds ist unzureichend beschrieben in bezug auf die Ermittlung der 3 bei Verkauf besteuerten Komponenten Zwischengewinn, akkumulierter Ertrag und Veräußerungsgewinn.

Ihr Logo auf diesem Titel

ab € 9,99
Variante auswählen
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.