Vorsorgepauschale (2009)

Die Vorsorgepauschale wird Angestellten, Beamten, Beamtenpensionären und Betriebsrentnern gewährt. Sie ist eine Vereinfachungsregelung zur pauschalen Abgeltung von Vorsorgeaufwendungen (z.B. Versicherungsbeiträge). Die Höhe der Vorsorgepauschale ist abhängig von Ihrem steuerpflichtigen Bruttoarbeitslohn.

ungekürzte Vorsorgepauschale Die ungekürzte Vorsorgepauschale
gekürzte Vorsorgepauschale Die gekürzte Vorsorgepauschale
Vorsorgepauschale in Mischfällen Die Vorsorgepauschale in Mischfällen

Mehr Informationen Mehr Informationen
 

 Veranlagungsjahr
Wählen Sie den Einkommensteuertarif
Grundtarif (alleinstehend) Grundtarif (alleinstehend)
Splittingtarif (verheiratet) Splittingtarif (verheiratet)

Ihr steuerpflichtiger Bruttoarbeitslohn
(ohne Versorgungsbezüge)
€ 
Ihr Geburtsdatum ist    
Pensionsbeginn
  + Versorgungsbezüge (lt. Steuerkarte)
€ 
  Anzahl der Monate mit Versorgungsbezügen im Jahr 2009
          
  ./. Versorgungsfreibetrag
€ 
 
Ihr maßgeblicher Arbeitslohn
€ 
 
Steuerpflichtiger Bruttoarbeitslohn Ehepartner
(ohne Versorgungsbezüge)
€ 
Geburtstag des Partners    
Pensionsbeginn
  + Versorgungsbezüge (lt. Steuerkarte)
€ 
  Anzahl der Monate mit Versorgungsbezügen im Jahr 2006
          
  ./. Versorgungsfreibetrag
€ 
 
Maßgeblicher Arbeitslohn Ehepartner
€ 

Berechnen

Ihre Vorsorgepauschale
€ 

Das Jahresgehalt
  Ehegatte (rentenversicherungspflichtig)
€ 
  Ehegatte (nicht - rentenversicherungspflichtig)
€ 
 
Vorsorgepauschale berechnen
Erste Vergleichsrechnung
  Berechnung nach der alten Berechnungsmethode 
  Vorsorgepauschale (1)
€ 

Zweite Vergleichsrechnung
  Berechnung nach der neuen Regelung für 2009
  Vorsorgepauschale (2)
€ 
 
Als Vorsorgepauschale wird der höhere Betrag gewählt
€ 
 


www.steuertipps.de
© Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag Wolters Kluwer Deutschland GmbH
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.