Besteuerung von Erwerbsminderungsrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung

 - 

Erwerbsminderungsrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung werden wie Altersrenten besteuert, entschied er BFH. Das heißt: Es wird nicht auf den meist niedrigeren Ertragsanteil abgestellt, sondern auf den Besteuerungsanteil.

Schon 2009 und 2010 hatte der BFH bestätigt, dass das Alterseinkünftegesetz verfassungskonform ist. In den Urteilen damals ging es um die Besteuerung von Altersrenten. Jetzt haben die Richter entschieden: Auch in Bezug auf die Erwerbsminderungsrenten verstößt das Alterseinkünftegesetz nicht gegen das Grundgesetz (BFH, Urteil vom 13.4.2011, Az. X R 54/09).

Im entschiedenen Fall heißt das für die Klägerin: Es wird teuer! Denn sie hatte im Jahr 2005 eine Erwerbsminderungsrente erhalten, die mit einem Besteuerungsanteil von 50% der Besteuerung unterworfen wurde. Wäre die Rente noch vor dem Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes gezahlt worden, wäre sie nur mit einem Ertragsanteil von 4% zu besteuern gewesen. Das Alterseinkünftegesetz trat am 1.1.2005 in Kraft.

Weitere News zum Thema
  • [] Zum 1.7.2021 werden die Renten erhöht – dieses Jahr allerdings nur im Osten. Heute hat der Bundesrat dem Vorschlag des Bundesarbeitsministeriums zugestimmt: Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die  Rentenanpassung aus. Im Osten wird es 0,72 Prozent mehr geben, im Westen wird die Rente dieses Jahr nicht erhöht. mehr

  • [] Neben dem neuen Rentenfreibetrag, der Betroffenen ein Grundsicherungsplus von bis zu 223,– € pro Person bringt, gibt es auch einen – wenig bekannten –, bereits seit 2018 geltenden Grundsicherungsfreibetrag für Privatrenten. Dieser alte Freibetrag kann genauso hoch sein wie der neue Rentenfreibetrag. Die Freibeträge werden nicht miteinander verrechnet, können also eine zweifache Aufstockung der Grundsicherung im Alter bringen. mehr

  • [] Durch neue Freibeträge bei der Grundsicherung im Alter erhalten viele Rentner erstmals Anspruch auf diese Sozialleistung. Freilich kommt es neben dem Einkommen auch auf das Vermögen an. Ein Überblick über die aktuellen Regelungen. mehr

  • [] Corona macht's möglich: Auch 2021 gelten – genau wie im vorigen Jahr – großzügige Hinzuverdienstregelungen für Frührentner. Sie können ordentlich zu ihrer Rente hinzuverdienen – ohne dass diese gekürzt wird. mehr

Weitere News zum Thema