Fahrradversicherungen: So finden Sie die passende Police für Ihr Zweirad

Fahrradfahren wird immer beliebter: Mit rund 4 Millionen Stück pro Jahr werden in Deutschland inzwischen mehr Fahrräder als Autos verkauft. Dabei steigen die Durchschnittspreise stetig. Denn qualitativ hochwertige Räder liegen im Trend und der Anteil von E-Bikes und Pedelecs nimmt rasant zu.

Rekorde verzeichnet allerdings auch die Zahl der gestohlenen Fahrräder: Angezeigte und nicht angezeigte Fälle zusammengerechnet, gehen Experten von etwa 500000 Fahrraddiebstählen pro Jahr aus. Das heißt, jede Minute wechselt in Deutschland ein Rad auf illegale Weise seinen Besitzer. Wer kein Risiko eingehen will, sichert sein Fahrrad nicht nur mit einem stabilen Schloss, sondern auch mit einer Versicherung ab. Versicherungsschutz für Fahrräder gibt es entweder über die Hausratversicherung oder über spezielle Fahrradversicherungen.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis des Beitrags

  • 1. Die Absicherung von Fahrrädern über die Hausratversicherung
    • 1.1 Diebstahlschutz nur durch Zusatzklausel
    • 1.2 Was die Fahrradklausel kostet – Prämienbeispiele
  • 2. Separate Absicherung von Fahrrädern: Zwischen diesen Konzepten können Sie wählen
    • 2.1 Teilkaskopolicen als alternative Lösung gegen Diebstahl
    • 2.2 Vollkaskopolicen: Rundum-sorglos-Pakete für hochwertige Räder
  • 3. Tipps zur optimalen Absicherung Ihres Fahrrades